Allein, allein…

Das Frühstück ist schmackhaft, reicht aber höchstens für 60 km von der Menge her. Zum Glück sind es heute auch nur 60 km zu fahren… Heute erkläre ich Gerd ganz genau, wie er den Weg findet, erkläre ihm die Zeichen, nach denen er Ausschau halten soll – dann muss er voraus fahren und den Weg […]

Weiterlesen "Allein, allein…"

Jedes Abenteuer geht zu Ende

Langsam wacht der Ort auf, immer mehr Autos beleben die Straße, und da der italienische Autofahrer bekanntlich gern hupt, werde auch ich wach. Heute heißt es: zum letzten Mal das Fahrrad richten, die Getränke in die Satteltaschen. Denn heute wird unser Ziel erreicht. Von Donauwörth bis Verona über die Alpen. Gerd hat zwar nur die […]

Weiterlesen "Jedes Abenteuer geht zu Ende"

Gewitterstimmung 

Hinter Rovereto ziehen plötzlich blitzschnell dunkle Wolken auf. Auch der restliche Himmel bewölkt sich zusehends. Ich muss die Sonnenbrille ausziehen, so dunkel wird es. Erste Blitze zucken. Noch fern. Gerd ist zuversichtlich, dass wir heute nicht nass werden. Ich schaue lieber nach einem Unterschlupf auf der Karte nach. Als mich die ersten Tropfen treffen, rufe […]

Weiterlesen "Gewitterstimmung "

Frühstück ist wichtig!

Für einen Sportler ist eine ausgewogene Nahrung wichtig. Darum hauen wir uns morgens den Ranzel voll, um genug Energiereserven für den Tag zu haben. Oder liegt es daran, dass ein Frühstücksbüffet so gut aussieht und unsere Augen mehr sehen, als der Magen will? Nur die italienischen Weizenbrötchen finden nicht Gerds Gefallen. „Die sind so hart, […]

Weiterlesen "Frühstück ist wichtig!"